Ich bin Olaf Niggemann und möchte Ihnen ein wenig über mich näher bringen.

OlafNiggemannSelbst würde ich mich als Vollblut-Unternehmer bezeichnen, der seit vielen Jahren mehrere Projekte realisiert hat und dabei so manche Höhen und Tiefen durchlaufen musste.Dabei habe ich immer erkannt, dass auch Fehler zum Erfolg führen. Nur wer Fehler begeht, diese erkennt und anschließend analysiert, weiß ,wie es dann besser funktioniert. Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass zu persönlichen Wachstum Tiefschläge gehören, genauso wie Erfolge. Schon als kleiner Junge wollte ich immer Unternehmer werden und hatte dieses Ziel fest vor Augen.Schnell merkte ich, dass ich mich auf dem Gymnasium nicht richtig aufgehoben fühlte und wechselte daher zu einer Handelsschuhe.  Hier fühlte ich mich richtig, war motiviert zu lernen und brachte regelmäßig gute Noten nach Hause. Ich öffnete meine persönliche Tür auf dem Weg zum Unternehmer.
Anschließend absolvierte ich eine Aubildung zum Groß-und Außenhandelskaufmann in einer großen IT Firma. Nach meiner Ausbildungs hatte die Vision mich selbstständig zu machen. Durch meine Ausbildung in der Telekommunikationsbranche kannte ich mich bestens mit Telefonanlagen aus und wollte irgendwie in diese Richtung gehen.

So recherchierte ich weiter und bieß mich an mein Vorhaben fest, da aufgeben keine Option für mich war. Ich kam irgendwann auf die Idee, gebrauchte Telefonanlagen aufzukaufen und diese dann professionel aufbereitet an große Systemhäuser in ganz Deutschland zu vertreiben. Meine Recherchen ergaben, dass es kaum Mitbewerber auf dem Markt gibt. Ich setzte meine Idee weiter um und landete schnell auf der Erfolgsspur. Schnell etablierte ich meine eigene Marke und stellte sogar meinen ersten Mitarbeiter ein. Ich expandierte europaweit, bis nach Russland hinein und musste meine Büroräumlichkeiten immer weiter ausbauen. Ich hatte großen Erfolg.

Mit bereits 20 Jahren konnte ich mir einen sehr gehobenen Lebensstandard leisten. Ich hatte ein eigenes Haus, teure Autos, einfach alles, was das Herz begehrt. Aber auch die Kehrseite meines Erfolges musste ich am eigenen Leibe spüren. Viele Freunde distanzierten sich von mir und eigene Mitarbeiter wollten mir meine Geschäftsideen klauen.
Mein Geschäft hingegen expandierte und ich musste mittlerweile lernen, ebenfalls mit Absagen umzugehen. Es war mein Ziel gewesen Partner vom Marktführer SIemens zu werden. Leider bekam ich aber eine Absage.
Mein Geschäftsleben wurde eher heikel, da ich für viele ein Dorn im Auge war. Ich kaufte da also gebrauchte Anlagen auf und brachte diese fast wieder in den Originalzustand. Dementsprechend konnte ich diese zu einem weitaus günstigeren Preis als meine Konkurrenz verkaufen, was mir viele Feinde brachte.
Man versuchte unsere Aktivitäten auf dem Markt zu unterbinden. Nachwievor war Aufgeben keine Option für mich, im Gegenteil, ich schaffte es Siemens auf meine Seite zu holen und baute daraufhin ein riesen Firmengebäude mit eindrucksvollen Räumlichkeiten auf.

Wieso erzähle ich Ihnen das alles?
An dieser Stelle möchte ich nun einen Cut machen.

Wer die Medien verfolgt hat, weiß wer ich bin und wie meine Geschichte als Unternehmer der Niggemann-Gruppe endete; mit der Insolvenz und dem Untergang meiner Firma. Zugegebenermaßen hatte ich damals daran zu knabbern. Ich war immer ein Macher, wurde in der Gesellschaft hoch angesehen und investiere vor allem eins in mein einst erfolgreiches Unternehmen: Herzblut. Alles war plötzlich Geschichte für mich. Ich war eine zeitlang regelrecht am Boden zerstört, es plagten mich Selbstzweifel, ich haderte mit mir, wieso ich den Weg der Insolvenz gehen musste. Ich danke heute all denjenigen, die in dieser schwierigen Zeit zu mir gehalten haben, sei es nun meine Familie und meine wahren Freunde, die auch in Zeiten des Nichterfolgs zu mir standen.  Zum Glück konnte ich wieder neue Kraft tanken und fing an mich wieder mit meinem inneren Kern und meiner Persönlichkeit zu beschäftigen.  Ich kam zu der Erkenntnis, dass Reichtum, gesellschaftliche Anerkennung und das öffentliche Interesse an mir durch die Medien nur oberflächlich waren.
Genauso schnell wie ich im Rampenlicht stand, interessierte sich plötzlich niemand mehr für mich. Ich zapfte meine eigene Energie an und erkannte wieder die wahre Stärke in mir. Meine Persönlichkeit, sowie meine Erfahrungen konnte mir keiner nehmen.

Olaf NiggemannIch erkannte, dass auch Niederlagen zum Leben dazu gehören und mich der Weg durch die schwierige Zeit der Insolvenz stärker gemacht hat.  Ich schöpfte neuen Mut und neue Ideen und wollte wieder durchstarten.
Mein Ziel war es diesmal unabhängiger zu sein, frei von Banken oder Investoren, frei von Wirtschaftsprüfern und teuren Burogebäuden. Trotzdem war noch der Trieb nach Geschäften und das Streben nach Erfolg in mir verankert. Ich erkannte die Kraft des Internetmarketings für mich.

So fing ich 2010 an mich intensiv mit Affiliatemarketing zu beschäftigen. Ich fand es einfach fazinierend, die Produkte und Dienstleistungen Dritter zu bewerben und teilweise für erfolgreiche Vermittlungen 50 % Provision oder mehr zu verdienen.

Keine Produkttests, keine Ausarbeitung von umfangreichen Dienstleistungskonzepten und kein eigenes unternehmerisches Risiko mehr. Hier erkannte ich meine Zukunft und ich war mindestens genauso davon überzeugt in dieses Geschäft einzusteigen, wie damals vor Gründung meiner Firma in der Telekommunikationsbranche. Für mich war es nun natürlich ein großer Vorteil, dass ich eine Menge Wissen als Unternehmer mitbrachte und somit den Markt aus dem FF kannte. Mein unternehmerischen Denken und Handeln, mein Durchhaltevermögen und klare Zielsetzung kamen mir hier gerade recht. Ich habe bereits gelernt vieles auszuprobieren und auch Niederlagen einstecken zu müssen. Daher sah ich meine Zukunft im Affiliatemarketing. Ich konnte plötzlich mit der Vermarktung von verschiedenen Produkten experimentieren und war dabei total flexibel. Wenn etwas mal nicht passen sollte, hatte ich ja immer noch unendlich andere Möglichkeiten, die ich zum Erfolg führen konnte. Hier sah ich die perfekte Lösung, um aus meiner Lethargie der Insolvenz ausbrechen zu können.

Olaf Niggemann FamilyIch beschäftige mich intensiv mit Geld verdienen Konzepten im Internet, habe sehr viel getestet und kann behaupten, den Markt im Internet ordentlich studiert und vor allem verstanden zu haben. Ich erkannte, dass die Möglichkeiten nie besser waren aus dem Hamsterrad zu entkommen und ich kann nur jeden motivieren sich damit zu beschäftigen und seinen eigenen Weg zu finden.Es gibt im Affiliate- und Onlinemarketing nicht den einen Weg und von unseriösen Versprechen, die einem über Nacht die erste Million versprechen, kann ich nur abraten. Wer im Internet Erfolg haben möchte, muss die Mechanismen dahinter einmal erkannt und verstanden haben. Ich meine damit keine Methoden, auf irgendeinen Knopf zu drücken und automatisch Erfolg zu haben. Es sind viel mehr komplexe, aber durchaus überschaubare Regeln, die jedermann ermöglichen online Erfolg zu haben.Und darin habe ich heute genau meine Berufung gefunden. Meine Erfahrungswerte als erfolgreicher Unternehmer, mein schmerzender Abstieg durch meine Insolvenz, meine Erkenntnisse darüber, wie wichtig die eigene Persönlichkeit im Geschäftsleben ist und letztendlich meine Erfahrungen im Online-Marketing.

Ihr Olaf Niggemann